A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
Jakob Carl Snietiwy

Persönliche Daten
Ausbildung, Studienreisen, internationale Aufenthalte
Beruflicher Werdegang, Lehrtätigkeit
Vita
Stellenwert
Primärquellen
Anmerkungen
Persönliche Daten
* 1819 - † 24.11.1895
Geschlecht: m
Geburtsort: Stermberk
damaliger Name: Sternberg, Mähren
Land: Tschechien
damaliger Name: Kaisertum Österreich
Sterbeort: Wien
Land: Österreich
damaliger Name: Österreich-Ungarn
weitere Namen: Smitiwy, Snetivy
Religionsbekenntnis: Röm. - Kath.
Berufsbezeichnung: Architekt und Ingenieur
Familiäres Umfeld: Vater: Jakob S, Maurermeister
Mutter: Alzbeta, geb. Nittmann
Ehe (1855) mit Anna Broz (*1832)
Kinder: Johann S. (1859–1909), Architekt
top
Ausbildung, Studienreisen, internationale Aufenthalte
1843–1844Akademie der bildenden Künste (Architekturschule bei Nobile)
top
Beruflicher Werdegang, Lehrtätigkeit
o. J.Mitarbeiter der Allgemeinen Österreichischen Baugesellschaft (technischer Revident und Materialverwalter)
top
Vita
Jakob Snietiwy, der 1819 in Mähren geboren wurde, stammte aus relativ gut situierten Verhältnissen, der Vater war Maurermeister, die Mutter die Tochter eines örtlichen Gutsbesitzers. Über seine Kindheit und Jugend ist nichts bekannt. Auch die Kenntnis über seine Ausbildung ist lückenhaft. Gesichert ist nur, dass er 1843 für ein Jahr die Architekturschule an der Akademie der bildenden Künste bei Pietro Nobile besucht hat.

Da keinerlei Bauten unter seinem Namen dokumentiert sind, ist anzunehmen, dass Snietiwy, der als höherer Angestellter – zuletzt als technischer Revident und Materialverwalter – in der Allgemeinen Österreichischen Baugesellschaft tätig war, nie als selbständiger Architekt gearbeitet hat. Snietiwy, der im 76.Lebensjahr in Wien verstorben ist, hinterließ einen Sohn, der in derselben Baugesellschaft wie er angestellt war, allerdings mit dem Bau des Garnisongerichts am Hernalser Gürtel eine gewisse Bekanntheit in Fachkreisen erreicht hat.
top
Stellenwert
Nach derzeitigem Forschungsstand sind keinerlei Projekte von Jakob Carl Snietiwy namentlich bekannt.
top
Primärquellen

NACHLÄSSE UND ARCHIVE:
WStLA (Totenbeschauprotokolle); Archiv Adler; Archiv ABK
top
Anmerkungen
Eingegeben von: Ursula Prokop
Eingegeben am: 01.10.2012
Zuletzt geändert: 15.12.2012
top
  A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z
 
© Architekturzentrum Wien
Mit freundlicher Unterstützung des FWF
Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung